Prof. Dr.-Ing. Joachim Oppelt, Beiratsmitglied im GeoEnergy Celle e.V., ist seit März dieses Jahres neuer Leiter der Fachabteilung Bohr- und Produktionstechnik an der Technischen Universität Clausthal. Gleichzeitig wurde ihm die Verantwortung für das Projekt Drilling Simulator in Celle übertragen. Das geplante Forschungszentrum für Tiefbohrtechnologie soll noch in diesem Jahr seinen Betrieb aufnehmen.

Joachim Oppelt_180Mit dem Drilling Simulator wird die Etablierung eines international anerkannten, interdisziplinären Forschungszentrums angestrebt. Ziel ist die Entwicklung und experimentelle Untersuchung innovativer Ansätze zur Erschließung des geologischen Untergrundes. Im Fokus stehen insbeson-dere Technologien, die Tiefbohrungen für Geothermie und untertägige Speicher mit einem höheren Maß an Sicherheit, Umweltschutz und Wirtschaftlichkeit ermöglichen. Der einmalige Standort Celle, als Zentrum für Bohr- und Erdöltechnologie in Deutschland, bietet dabei die Möglichkeit für eine enge Kooperation zwischen Hochschulen und Industrie.

Prof. Joachim Oppelt ist seit 33 Jahren bei der Erdöl-Service-Gesellschaft Baker Hughes in verschiedenen Entwicklungs- und Managementfunktionen tätig, zuletzt als Direktor der Abteilung „Externe Forschungsprogramme“. Darüber hinaus ist Oppelt seit 12 Jahren an der Technischen Universität Clausthal als Lehrbeauftragter beschäftigt, und war von Beginn an in die Konzeption des Forschungszentrums Drilling Simulator involviert. Durch seine berufliche Erfahrung und seine organisatorische Mitwirkung an der jährlich stattfindenden internationalen Fachkonferenz „Celle Drilling“ besitzt Oppelt eine herausragende Kenntnis über den Forschungsbedarf der nationalen und internationalen Bohrindustrie.